Dokumentation

NOT AM MANN – MÄNNERBILDER IM WANDEL

Regie:

Edith Stohl, Florian Gebauer

Buch:

Edith Stohl, Florian Gebauer

Produzenten:

Dieter Pochlatko, Jakob Pochlatko

Kamera:

Christian Roth, Florian Gebauer
  • „Menschen und Mächte“-Dokumentation
  • HD 50 Min.
  • Im Auftrag von ORF

 

Der Film zeigt aus unterschiedlichen Perspektiven, was es heute bedeutet, ein Mann zu sein. Mit welchen Rollenvorbildern wachsen Männer auf? Was ist das männliche Sozialprestige? In der Familie, im Kindergarten und in der Volksschule werden junge Burschen sozialisiert. Die Bezugspersonen in den Kindergärten sind weiblich, gerade einmal zwei Prozent sind Erzieher. Ähnlich ist das Verhältnis in der Volksschule. An welchen Vorbildern orientieren sich junge Buben? Wieso gibt es nur so wenige männliche Erzieher und Lehrer in unserem Kinderbetreuungssystem?

Wie sind diese Rollenbilder historisch und soziologisch gewachsen? Welche Spuren haben tausende Jahre Patriarchat, die K&K und die NS-Zeit in unserer Gesellschaft hinterlassen? Das Scheitern ist im Lebenslauf eines Mannes nicht vorgesehen. Männer reden kaum über ihre Gefühle. Für Männer gilt immer noch die Regel: durchhalten, tapfer sein, nicht nachlassen. So begegnen sie auch ihren Krisen.

Fakten

Produktionsleitung:

Rosmarie Lackner

Schnitt:

Ursula Erber

Ton:

Nino Pfaffenbichler

Drehzeitraum (Start/Ende):

2. März 2016 - 24. März 2016

Fertigstellungsdatum:

18. Mai 2016

Erstausstrahlung:

25. Mai 2016, 22:30: ORF 2

gefördert von:

Bundesministerium für Bildung

News

Newsartikel:

Drehorte

  • Wien, Österreich
  • Gleisdorf, Österreich

Fotos

NOT AM MANN – MÄNNERBILDER IM WANDEL NOT AM MANN – MÄNNERBILDER IM WANDEL NOT AM MANN – MÄNNERBILDER IM WANDEL NOT AM MANN – MÄNNERBILDER IM WANDEL